The High Ambition Coalition

Netter Reim, aber was genau steckt eigentlich hinter dieser Koalition? Am 8. Dezember verkündeten mehr als 100 Länder an, dass sie sich gemeinsam für ein ambitioniertes Klimaabkommen stark machen wollen.

Dieser Koalition gehören die USA, die EU und 79 afrikanische, pazifische und karibische Länder an.

FLaggen

Sie alle wollen sich dafür einsetzen folgende Punkte im Pariser Vertrag durchzusetzen:

  • Ein rechtliches Abkommen, welches fair, alle Länder umfassend, ambitioniert, dauerhaft und tatkräftig ist.

  • Ein langfristiges Ziel (long-term goal), welches im Einklang mit der Wissenschaft ist.

  • Ein Überprüfungs-Mechanismus im Fünf-Jahres-Zyklus, um erreichte Fortschritte zu beobachten und um sowohl einzelne, also auch kollektive Bemühungen nach Bedarf zu verbessern.

  • Ein transparentes und rechenschaftspflichtiges System, um den Fortschritt in Bezug auf nationale Zusagen im Auge zu behalten und die beste Umsetzung zu teilen.

Zu beachten ist jedoch, dass es sicher hierbei um einen losen Zusammenschluss handelt und nicht um eine fester Verhandlungsgruppe. In den oberen Punkten sind sich zwar einig, aber dennoch gibt es noch genug andere Streitpunkte innerhalb dieser Gruppe.

Hervorzuheben ist bei dieser Koalition, dass die Mitglieder „groß und klein und reich und arm“ sind, so Tony de Brum, Außenminister der Marshall-Inseln. Es geht hierbei darum, dass alle ein ambitioniertes Abkommen haben wollen und nicht darum, ob sich dabei um Industriestaaten oder Entwicklungsländer handelt.

Eine super Sache möchte man meinen.
Die Frage ist: Wollen wirklich alle ein ambitioniertes Abkommen, die auch in dieser Koalition sind oder tun sie nur so als ob, um im richtigen Licht zu stehen?
Die EU ist zum Beispiel gar nicht so ambitioniert, wie sie vorgibt, wenn man bedenkt, dass sie sich gegen Dekarbonisierung ausgeprochen hat und sich auch nicht für mehr Ambition vor 2020 einsetzt.
Zudem werden diejenigen Länder, die nicht Mitglieder der Koalition sind, von der USA und der EU regelrecht ausgespielt, was die Machtverhältnisse innerhalb der Verhandlungen stark verändert.
Jedoch ist nicht ganz klar, was sie damit beabsichtigen.

Eine Koalition also, die nicht ganz so ambitioniert ist, wie es anfänglich scheint.
Ob sie dennoch positive Auswirkungen auf die letzten Verhandlungen hat, wird sich zeigen, wenn der endgültige Text festgelegt ist.

eiffelturm

Text: Maya Büki

Bilder: Dorothea Epperlein, Maya Büki

Galerie